Rechtschreib-Tipps für die Hosentasche

Verlängern

Manchmal ist es schwierig bei einsilbigen Wörtern zu hören, wie ein bestimmter Buchstabe geschrieben wird. In diesem Fall kann man verlängern.


Strategie 1: Verlängern bei Auslautverhärtung

Manchmal ist es schwierig bei einsilbigen Wörtern zu hören, wie ein bestimmter Buchstabe geschrieben wird. In diesem Fall kann man verlängern und silbieren. Man bildet dazu die zweisilbige Form.

Bei einsilbigen Wörtern klingt d am Ende des Wortes wie t, b klingt wie p und g klingt wie k.



Nomen verlängern

Nomen verlängert man durch Mehrzahlbildung.


PDF-Download

aus „Das Übungsheft Rechtschreiben 2“ (Bestell-Nr. 2401-71)


Verben verlängern

In den Personalformen bei Verben bildet man die Grundform.


PDF-Download

aus „Das Übungsheft Rechtschreiben 2“ (Bestell-Nr. 2401-71)


Adjektive verlängern

Adjektive werden durch die Bildung der Vergleichsstufe verlängert.



Strategie 2: Verlängern bei Doppelkonsonanten

Bei einsilbigen Wörtern kann man nicht hören, ob sie mit einfachem oder mit Doppelkonsonant geschrieben werden. Auch hier hilft das Verlängern. In der zweisilbigen Form kann man es hörbar machen (siehe Silbieren: Doppelkonsonanten erkennen).


PDF-Download

aus „Das Übungsheft Deutsch 2“ (Bestell-Nr. 2401-70)


ck und tz

Auch ck und tz sind Doppelkonsonaten. ck wurde früher kk und tz wurde früher zz geschrieben.
Deshalb gilt auch hier:



PDF-Download

aus „Das Übungsheft Rechtschreiben 2“ (Bestell-Nr. 2401-71)


Hier niemals ck und tz

Kommt in der ersten Silbe nach dem Vokal noch ein Konsonant (geschlossene Silbe), schreiben wir nie ck oder tz.

Gurke, Wolke, Maske, Balken
Herzen, Wanze, filzen, schwarze


PDF-Download

aus „Das Übungsheft Rechtschreiben 3“ (Bestell-Nr. 3401-71)



Direkt zu den Übungen

Kostenloser Prospekt

Prospekt: Unsere Wörterbücher für die Grundschule
Für alle Bundesländer außer Bayern

Prospekt: Schlag auf, schau nach! – Wörterbuch und Arbeitshefte

Mildenberger Aktionen

Nur für Lehrer/innen und Schulen

Besuchen Sie uns